INN Kurzfilmfestival  2016 Eine mehr als gelungene Premiere


Aus über 100 Einreichungen wurden in den letzten Monaten durch eine Vorjury gesichtet. Daraus gingen vierzehn Finalisten hervor, die am Freitag den 23. September im Braunauer Veranstaltungszentrum vor vollem Haus gezeigt wurden. Dita Sommerauer – zuletzt noch als Buhlschaft auf unserer Jedermann-Bühne zu sehen – moderierte. Wunderbare Filme aus Österreich, Deutschland und der Schweiz kamen zur Aufführung, sieben davon waren Österreichpremieren. Sowie der am Samstag außer Konkurrenz gezeigte, für den Oscar nominierte Film „Alles wird gut“ von Patrick Vollrath mit  Simon Schwarz in der Hauptrolle.

Am Samstagabend wurden dann nach einer Podiumsdiskussion mit Filmschaffenden die Preisträger gekürt. Durch den Abend führte die Nürnbergerin Anne Chebu, Moderatorin beim NDR und SWR. In der Kategorie Kurzfilme erhielten die drei Erstplatzierten den Johann Philipp Palm Preis, in der Kategorie Dokumentarfilme wurde der AMAG Austria Metall Filmförderpreis verliehen. Ich möchte mich persönlich bei Allen Sponsoren und Förderer herzlichst bedanken. Ohne Euer Engagement und finanzielle Unterstützung hätte das erste Inn Kurzfilmfestival 2016 niemals so stattfinden können.