Deutschland, 2016  (Original: deutsch) Regie Anne Heinze: 12:17 Min.

„Nummer 3 und ’n Kaffee, schwarz.“

So klingen für Joe gestorbene Zukunftsträume. Nacht für Nacht sitzt er seine nicht enden wollenden Schichten in der schäbigen Provinz-Tankstelle ab. Tropfende Zapfsäulen anstelle feiner Künste. Als er jedoch auf einen asthmatischen Räuber trifft, scheinen Joe’s Zukunftsaussichten plötzlich in ganz anderem Licht- und nicht nur seine eigenen.  Es braucht nur etwas mehr Kaffee und ein kleines Plüsch-Schwein.

Hochschule für Fernsehen und Film München