slider_2

Ngoma Mbodji

NGoma MBodji stammt aus Dakar (Senegal). Er ist in einer Griot- Familie geboren und hat bereits mit 12 Jahren seine Ausbildung im „Centre Culturel Blaise Senghor du Senegal” begonnen. Dort hat er Geschichte, Choreographie, Dramaturgie, Tanz und Percussion studiert. Sein Vater, ein bekannter Griot- Schriftsteller (NDongo MBodji), dokumentierte die Sendung „Senegal demb- Vergangenheit Senegals“ in Fernsehen und Radio. „Griot“ sind Menschen, die Geschichte, Kunst und Kultur bewahren und pflegen. Sie sind verantwortlich, dass Afrika lebendig bleibt. Sie verbreiten ihr Wissen in der Öffentlichkeit und geben es an die nachfolgenden Generationen weiter. Seit 1994 unterrichtete NGoma in Europa afrikanischen Tanz und Percussion. Sein Wirkungskreis ist sehr umfassend. NGoma MBodji veranstaltet seit 4 Jahren gemeinsam mit Schlossherr Andreas Achleitner das Afrika Festival Schloss Mamling in Mining – Austria.

Stadt Braunau/Inn

Die Stadt Braunau/Inn ist die größte Stadt des Innviertels – direkt an der bayerischen Grenze. Vielfältige Facetten gibt es in der 750 Jahre alten Bezirks- und Kulturstadt, mit einem der größten geschlossenen Plätze aller Salzach-Inn-Städte, zu entdecken.

Enge Gässchen und historische Plätze, imposante Bauten sowie historische Kunstschätze, verleihen dem Stadtkern ein unvergleichliches Aussehen und wecken das Interesse, mehr über die bewegte Geschichte zu erfahren. Eine Besonderheit stellt auch die Historische Badestube im Vorderbad dar, die eine von sehr wenigen so gut erhaltenen mittelalterlichen Badeanlagen in ganz Europa ist. Wahrzeichen ist die Pfarrkirche Sankt Stephan mit einem der höchsten Türme Österreichs. Auch die mittelalterliche Architektur im Stadtkern oder das Schloss Ranshofen sind besondere Kleinode für Kunst- und Kulturinteressierte. Im Bezirksmuseum Herzogsburg ist unter anderem ein nachgebautes Fotoatelier mit Originalkameras und -zubehör des bekannten Braunauer Fotografen August Kreutz (1883 – 1968) zu besichtigen.

Im Jahr 2012 war Braunau am Inn gemeinsam mit Mattighofen und Burghausen Schauplatz der grenzübergreifenden Landesausstellung „Verbündet, verfeindet, verschwägert – Bayern und Österreich“. Zum Bummeln und Flanieren laden kleine, feine Läden genauso ein wie moderne Einkaufszentren. Bei einem längeren Aufenthalt verweilen Sie im ansprechenden Ambiente der Braunauer Hotels und Gasthöfe.